Mundart-Abend 12. Mai 2015 Hotel Schermer

Bereits zum zweiten Mal fand am 12. Mai 2015 im Zuge der jährlich wiederkehrenden Veranstaltungsreihe ein Mundartabend des Vereines „Insa Tiroler Mundart“ im Hotel Schermer in Westendorf statt.

Heuer wurde erstmals der Mundartpreis vergeben!

Den hohen Stellenwert der Mundart im Brixental wurde durch den großen Publikumsandrang – der Saal im Hotel Schermer war übervoll– dokumentiert. Mit dabei auch der Westendorfer Bürgermeister Anton Margreiter.

die TeilnehmerObmann Kurt Pikl und sein Stellvertreter und Moderator Erwin Siorpaes konnten wieder namhafte Dichterinnen und Dichter begrüßen

Für die musikalische Begleitung sorgte das junge Duo Barbara Spiegl aus St. Jakob in Haus auf der Zither und Anna Schwaiger aus Fieberbrunn auf der Harfe.
Foto ersiBild

Die Mundart-Runde in Westendorf mit (v.l.) der Harfenspielerin Anna Schwaiger, Klaus Reiter, Barbara Spiegl (Zither), Franz Schwaiger, Helene Bachler, Silli Oberhauser, Lisi Wartlsteiner, Obmann Kurt Pikl, Kathi Kitzbichler, Kathi Pöll und Moderator Erwin Siorpaes.

Mundartpreis 2014 vergeben

Nicht nur der Verein „Insa Tiroler Mundart“ mit Sitz in Oberndorf pflegt und fördert die Tiroler Mundart, sondern es gibt auch viele Institutionen und Personen, die dies ebenso mit Erfolg praktizieren. So wurde die Idee geboren, einen jährlichen Mundartpreis zu schaffen, der diese Bemühungen der Mundarterhaltung belohnen soll. Anlässlich dieser Mundartabends in Westendorf wurde dieser Preis erstmals verliehen.

Dazu kurz die Vorgeschichte: Obmann Kurt Pikl stellte vor einem Jahr im Zuge der Veranstaltung in Westendorf ein Schulprojekt vor, das er mit Albert Sieberer, dem Direktor der Hauptschule – nunmehr Neue Mittelschule – Westendorf startete. Schülerinnen und Schüler versuchten sich dabei, Gedichte in Mundart zu verfassen und das Publikum staunte nicht schlecht über die hohe Qualität der Schülergedichte, die damals Kurt Pikl vortrug. Das Schulprojekt sollte – im wahrsten Sinne des Wortes – Schule machen. Und das tat es auch. Es wurde ein Büchlein mit diesen Schülergedichten geschaffen. Mit Thomas Rieser und Max Ager waren zwei der vier Buchautoren bei der Veranstaltung vergangene Woche mit „ihrem Chef“ anwesend und trugen einige Gedichte aus dem Büchlein vor.

Anschließend wurde der Neuen Mittelschule Westendorf der Mundartpreis 2014 in Form eines großen Glaspokales überreicht.

Die Überreichung des Mundartpreises 2014 mit (v.l.) Direktor Albert Sieberer, Thomas Rieser, Max Ager und Obmann Kurt Pikl.

Foto ersiBILD

 

„Dieser bekommt in unserer Schule einen Ehrenplatz“, gab sich Direktor Albert Sieberer überrascht und erfreut. Auch für die nächsten Jahre ist der Mundartpreis an Institutionen oder Personen geplant, die sich um die Tiroler Mundart verdient gemacht haben.

Foto ersiBILD

Der Direktor Albert Sieberer bedankte sich für den Mundartpreis passend mit einem Mundartgedicht

zum Gedicht

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.